Tipps Inkasso SchuldnerDu hast dir Geld geliehen und nun ist dir das Inkasso auf den Fersen? Hier ein paar Tipps, um dir das Leben zu erleichtern.

Der erste und wichtigste Tipp ist: Kommunikation. Es hilft nicht den Kopf in den Sand zu stecken, Kontaktanfragen zu ignorieren oder Mahnungen zu vernichten… Die meisten Inkasso Büros sind freundlich und suchen offen nach einer gemeinsamen Lösung. Ob dies nun Ratenzahlung oder Zahlungsaufschub ist, kommt im Einzelfall dann oft auf die Bereitschaft des Schuldners zur Kooperation an.

Auch wenn du kurzfristig einer Zahlung nicht nachkommen kannst wegen Arbeitsplatzverlust, Krankheit, Unfall oder ähnlichem.

Weiters sollte das Inkassobüro immer deine aktuellen Daten haben, sodass du alle Briefe bekommst und nicht extra Gebühren für Mahnschreiben unnötig zahlen musst. Ebenso gilt das für Änderungen der Einkommensverhältnisse.

Wichtig ist noch das du dir alle geleisteten Zahlungen aufzeichnest, um ungerechtfertigte Kosten zu reklamieren. Auch wenn es demotivierend ist, solltest du eine genaue Aufstellung deiner Schulden, wem du es schuldest und wieviel noch offen ist haben. So kannst du kurzfristig reagieren, wenn sich etwas an deiner Lebenssituation ändert.

Alle Änderungen, Anfragen und Ansuchen musst du in schriftlicher Form tätigen. So kannst du jederzeit beweisen, wie dein aktueller Status ist und hast eine Übersicht über den Verlauf deiner Schulden.

Wichtig: Unterschreibe keine zusätzlichen Dokumente mit physischem und psychischem Druck durch das Inkassobüro. Hier werden meist Zusatzgebühren fällig und du bist dazu nicht verpflichtet. Dein Fokus gilt der Hauptschuld und die wirst du bezahlen. Beschweren kannst du dich hier bei den Links am Ende des Artikels.

Was darf das Inkassobüro und deren Mitarbeiter nicht? Sie sind nicht der Gerichtsvollzieher und somit dürfen sie nichts pfänden und einfach eine Wohnung und ein Grundstück betreten. Es kann nur der Druck mit schärferen Briefen oder anrufen erhöht werden und der Drohung eines Gerichtsverfahrens.

Es ist keine angenehme Situation, wenn das Inkasso Unternehmen dich kontaktiert. Aber wenn die Forderung zu Recht besteht, versuche so schnell wie möglich das Geld einmalig zurückzuzahlen. Scheue dich nicht, deine Familie und Freund um Hilfe zu bitten, aber nur, wenn du sicher sein kannst Ihnen das Geld wieder zurückzuzahlen. Sonst ist der Weg zur Schuldnerberatung noch eine Alternative, bevor du einen Privatkonkurs anmelden muss.

Es kommt auch immer auf die Summe und den Grund an. Hast du hohe Konsumschulden ist es vielleicht an der Zeit sich professionelle Unterstützung eines Psychiaters zu suchen, um den Grund für deine Kaufsucht zu ergründen.

Bei größeren Schulden, auch im geschäftlichen Bereich, schau immer, ob die Forderung gerechtfertigt ist und schließe eine Rechtsschutzversicherung ab um hier Unterstützung zu bekommen.

Es gibt nämlich auch in der Branche schwarze Schafe, gegen die man sich mit diversen Mitteln und Anlaufstellen (Inkassoverband Österreich, Wirtschaftskammer) beschweren kann. Du kannst auch beim Inkassobüro jederzeit die entsprechenden Unterlagen für die Richtigkeit der Forderung beantragen.