Skip to main content

Privatkredit Angebote in Österreich

Was ist ein Privatkredit?

Unter einem Privatkredit versteht man einen Ratenkredit, den ein Kreditinstitut einer Privatperson gewährt. Die Gründe für einen Ratenkredit können unterschiedlichster Natur sein. In der Regel benötigt der Kreditnehmer Geld für eine größere Anschaffung oder zur Überbrückung eines finanziellen Engpasses.

Vielleicht steht eine teure Reparatur des Autos an, vielleicht ist eine neue Waschmaschine erforderlich. Auch eine Urlaubsreise oder sogar hochwertigen Zahnersatz kann man mit einem Kredit bezahlen. Immer aber wird der Kreditnehmer bei einem Kreditgeber Geld leihen. Über diesen Kredit sollte man einen schriftlichen Vertrag abschließen, in dem alle Konditionen genau erfasst sind. Dadurch haben beide Vertragspartner die erforderliche Sicherheit, die eine pünktliche und zuverlässige Rückzahlung der Finanzierung gewährleistet.

Wie funktioniert ein Privatkredit?

Privatkredite werden von Banken oder Kreditinstituten an Kreditnehmer gewährt, wenn diese eine Anschaffung finanzieren wollen oder einen finanziellen Engpass überbrücken wollen. Dazu stellt der Kreditnehmer einen Kreditantrag, dieser Antrag wird von dem finanzierenden Institut genau geprüft.

Bevor der Antrag genehmigt wird, muss eine Bank die Sicherheit haben, dass das ausgeliehene Geld sicher und zuverlässig wieder zurückgezahlt wird. Deshalb prüft jeder Kreditgeber die Bonität des Kreditnehmers, sie steht für seine Kreditwürdigkeit. Für eine gute Bonität ist ein regelmäßiges Einkommen erforderlich. Ein Eintrag beim Kreditschutzverband (KSV) sollte nicht vorliegen. Allein aufgrund des geforderten regelmäßigen Einkommens kann es für Selbständige schwierig sein, einen Ratenkredit aufzunehmen.

Wenn Selbständige für ihr Unternehmen oder für sich selbst als Privatperson Geld leihen wollen, werden sie in der Regel von den Banken erheblich strenger kontrolliert als Arbeitnehmer in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis. Das liegt daran, dass Selbständige häufig nicht über ein kontinuierliches Einkommen verfügen, sondern wirtschaftlich sehr gute Zeiten erleben und in anderen Phasen wieder mit geringeren Einkünften rechnen müssen. Diese Schwankungen des Einkommens erschweren die Beurteilung der Bonität erheblich.

Dessen ungeachtet ist es selbstverständlich auch für Selbständige möglich, einen Ratenkredit zu günstigen Konditionen aufzunehmen. Ist die Bonitätsprüfung positiv verlaufen, steht der Genehmigung des Kreditantrags nichts mehr im Weg. Mit der Auszahlung beginnt auch die Rückzahlung der Finanzierung zu den vereinbarten Konditionen. Für die Inanspruchnahme des Kredits muss der Kreditnehmer eine Gebühr – den Kreditzins – bezahlen. Zwar sind Kredite derzeit aufgrund des niedrigen Zinsniveaus an den Märkten sehr günstig, doch ein Zinsvergleich vor dem Vertragsabschluss ist auf jeden Fall empfehlenswert, wenn man nicht zu teuer finanzieren will.

Worauf muss man achten?

Bevor man Privatkredite aufnimmt, sollte man sicher sein, dass die Kreditrate ins monatliche Budget passt. Jeder Kredit muss zurückgezahlt werden, und die Rate ist eine zusätzliche finanzielle Belastung, die über einen längeren Zeitraum von mehreren Monaten oder sogar Jahren getragen werden muss. Privatkredite haben nicht selten eine Laufzeit von fünf bis sechs Jahren, eine Immobilienfinanzierung läuft sogar über mehrere Jahrzehnte.

Deshalb sollte die Kreditrate immer so gewählt sein, dass sie auch bei einem etwas geringeren Einkommen sicher zurückzuzahlen ist. Als Kreditnehmer sollte man außerdem wissen, dass die Konditionen vieler Banken stark schwanken. Wer dringend einen Ratenkredit benötigt, findet vielleicht nicht die Zeit, einen sorgfältigen Zinsvergleich durchzuführen. Doch gerade dieser Zinsvergleich spart jeden Monat bares Geld. Einen Vergleich von Zinsen und anderen Konditionen kann man mit Hilfe eines Onlinerechners innerhalb von wenigen Minuten anstellen.

Wer es besonders eilig hat, entscheidet sich vielleicht für einen Sofortkredit. Banken, die einen Sofortkredit gewähren, sind im Onlinevergleich in der Regel besonders kenntlich gemacht. Bei einem Sofortkredit erhält man meist schon während der Onlinebeantragung eine Vorabgenehmigung. Sollten die eingereichten Unterlagen des Kreditnehmers dann alle im Antrag erfassten Daten bestätigen, wird der Sofortkredit umgehend genehmigt und ausgezahlt. Der Sofortkredit bietet sich somit als Unterform des Privatkredits an, wenn eine Finanzierung keinen Aufschub duldet und umgehend ausgezahlt werden muss. Neben den Zinsen und der Auszahlung sind die Faktoren Tilgung, Flexibilität und Sicherheit im Kreditvergleich elementar.

So findet man den perfekten Kredit:

  • Maximale monatliche Kreditrate festlegen
  • Zinsvergleich durchführen
  • Tilgung, Flexibilität und Sicherheit prüfen

Welche Rolle spielen Tilgung, Flexibilität und Sicherheit?

Wer einen Privatkredit aufnehmen will, achtet meist zuerst auf die Höhe der Zinsen. Sie stehen für die Kosten einer Finanzierung. Natürlich ist jeder Kreditnehmer an günstigen Kreditkosten interessiert. Doch ebenso wichtig ist die Höhe der Tilgung. Eine hohe Tilgung begünstigt eine schnelle Rückführung des Kredits. Je höher die Tilgungsleistung pro Jahr ist, desto kürzer ist die Kreditlaufzeit. Deshalb sollte jeder Kredit mit der maximal möglichen Tilgung gewählt werden. Einige Banken gewähren außerdem eine mehrmalige Tilgungsänderung während der Laufzeit. Die Höhe der Tilgung kann dann auf Wunsch mehrfach geändert werden.

Dieser Tilgungswechsel kann bei einem vorübergehenden finanziellen Engpass interessant sein. Verliert der Kreditnehmer beispielsweise seine Arbeit und hat dadurch vorübergehend ein geringeres Einkommen zur Verfügung, kann er die Tilgung reduzieren und seine Kreditrate dadurch minimieren. Diese Flexibilität kommt einer zusätzlichen Sicherheit gleich, sie ist insbesondere bei langen Laufzeiten interessant.

Nicht weniger ausschlaggebend ist das Kriterium der Sicherheit. Manche Kreditnehmer möchten die Kreditrückzahlung durch eine zusätzliche Risikoversicherung absichern. Diese Versicherung kann zur Rückzahlung verwendet werden, wenn der Kreditnehmer unerwartet verstirbt. Auch bieten einige Banken eine Versicherung an, wenn der Kreditnehmer arbeitslos wird oder aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten gehen kann. Ob eine solche zusätzliche Absicherung erforderlich ist, hängt immer von der individuellen finanziellen und familiären Situation des Kreditnehmers ab. Im Kreditvergleich ist darauf zu achten, falls der Kreditnehmer an dieser zusätzlichen Absicherung interessiert ist.

Wichtig zu wissen:

  • Hohe Tilgung begünstigt schnelle Rückzahlung
  • Tilgungswechsel erhält finanzielle Flexibilität
  • Arbeitslosen- und Berufsunfähigkeitsversicherung sichert das Einkommen
  • Risikoversicherung dient dem Schutz der Hinterbliebenen

Welche Kredite gibt es für Arbeitslose?

Bei der Prüfung der Bonität achtet eine Bank darauf, ob der Kreditnehmer in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis steht oder ein regelmäßiges Einkommen aus einer Selbständigkeit bezieht. Nur dann scheint es gewährleistet zu sein, dass das ausgeliehene Geld sicher zurückgezahlt wird. Für Arbeitslose ist es deshalb sehr schwer, einen Kredit aufzunehmen. Die Ablehnung von Kreditgesuchen ist meist auch im Interesse des Arbeitslosen. Er würde bei einer Kreditgenehmigung eine zusätzliche monatliche Ausgabe zu tragen haben, die er während der Arbeitslosigkeit aufgrund des entfallenden Einkommens kaum zahlen kann.

Deshalb spricht die Ablehnung eines Kreditgesuchs von einem Arbeitslosen letztlich für die Bank, die sich dabei einer verantwortungsvollen Kreditvergabe unterwirft. Für Arbeitslose heißt das aber auch, dass einschlägige Kreditangebote sehr sorgfältig zu prüfen sind. Nicht selten liest man von vordergründig günstigen Krediten für Arbeitslose, die häufig sogar ohne KSV vergeben werden sollen. Manchmal wird auch mit der Finanzierung trotz KSV geworben. Ob es sich bei solchen Offerten um seriöse Angebote handelt, ist immer im Einzelfall zu prüfen. Arbeitslose müssen aber wissen, dass Kredite ohne KSV oder Kredite trotz KSV häufig teurer sind. Ob diese finanzielle Belastung während einer Phase der Arbeitslosigkeit zu tragen ist, bleibt letztlich der Prüfung des Einzelfalls vorbehalten.

Was ist der Unterschied zum P2P-Kredit?

Der Privatkredit unterscheidet sich vom P2P-Kredit letztlich nur dadurch, dass ein P2P-Kredit von Privatpersonen vergeben wird. Das Geschäftsmodell ist noch recht neu am Markt, doch das Potenzial dürfte in Zukunft erheblich sein. Kreditnehmer, die eine Finanzierung von Privatpersonen in Anspruch nehmen, können die Vertragsgestaltung flexibler handhaben.

Ein Kredit von Privatpersonen kann sich deshalb anbieten, wenn eine Kreditbewilligung bei einer Bank auf Schwierigkeiten stoßen würde oder wenn es sich um ein außergewöhnliches Projekt handelt. Nicht selten werden P2P-Kredite aus diesem Grund von Selbständigen bevorzugt. Für Selbständige, die ein zukunftsweisendes Projekt finanzieren wollen, eine neue Entwicklung voranbringen wollen oder das eigene Unternehmen ausbauen wollen, kann ein P2P-Kredit eine sehr kostengünstige und flexible Alternative zum klassischen Ratenkredit sein.

Privatkredit Wien

Privatkredite sind gerade in Zeiten niedriger Zinsen eine praktische Möglichkeit, die Anschaffungen zu tätigen, die man sich schon lange wünscht. Auch in Wien, der Hauptstadt Österreichs, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, einen Privatkredit aufzunehmen.

Günstige Privatkredit Angebote in Österreich

 

Welche Möglichkeiten gibt es in Wien an einen Privatkredit zu kommen

Die Zahl der Angebote für Privatkredite ist in Wien hoch. Zahlreiche Filialbanken bieten gute Konditionen für Kredite an Privatpersonen an, und auch Direktbanken haben sich dem Thema Privatkredite längst verschrieben.

Dazu kommt eine weitere, spannende Möglichkeit, die seit kurzem den Bereich der privaten Kredite erweitert: Auxmoney, für Kredite von Privatpersonen an Privatpersonen.

Für viele Kreditnehmer ist der Gang zur Filiale ihrer Bank oder Sparkasse oft der erste Weg, um einen Privatkredit zu erhalten. Dies war auch in Wien jahrzehntelang so, und noch immer nimmt der Hauptanteil der potenziellen Kreditkunden diesen Weg auf sich, um ein Darlehen zu erhalten. Doch langsam wandelt sich der Zeitgeist auch in Sachen Privatkredite. Immer mehr Menschen beantragen über das Internet einen Kredit, und nutzen dabei die günstigen Konditionen von Direktbanken.

Privatkredit in Wien bei einer Direktbank aufnehmen

Der Gang zu einer Bankfiliale oder zu einer Sparkasse ist längst nicht mehr nötig. Auch in Wien gibt es die Möglichkeit, einen Privatkredit bei einer Direktbank aufzunehmen. Die Scheu, im Internet einen Kredit zu beantragen, mag bei dem einen oder der anderen noch groß sein. Aber: die Zinsen für Privatkredite sind bei Direktbanken in Österreich oft viel besser, als es bei den Geldinstituten mit Filialen der Fall ist. Hier lohnt sich der Vergleich zwischen einem Kredit bei der Hausbank und dessen Konditionen, und einem Onlinekredit bei einer Direktbank.

Kredite von Privat an Privat

Bei der Kreditplattform Auxmoney treffen private Geldgeber auf private Kreditnehmer. Damit ist es auch in Wien möglich, einen solchen Privatkredit durch die Vergabe von so genannten P2P Krediten zu erhalten.

Unseriöse Anbieter erkennen

Natürlich gibt es im Bereich Kredite immer wieder auch Anbieter, die unseriös arbeiten. Dies ist auch bei den Privatkrediten in Wien der Fall. Kreditnehmer können diese aber gut erkennen, wenn sie die Augen aufmachen. Beispielsweise daran, dass nicht eine Bank diese Kredite direkt vergibt, sondern ein Vermittler ohne entsprechende Lizenz für die Kreditvermittlung solche Kredite feilbieten möchte. Und den potenziellen Kreditnehmern dabei das Blaue vom Himmel verspricht. Vor allem bereits verschuldete Menschen fallen hierauf herein, da ihnen eine günstige und einfache Umschuldung versprochen wird, gegen Zahlung einer Bearbeitungsgebühr vorab natürlich, ohne die Garantie, den Kredit dann auch wirklich vermittelt zu bekommen.

Worauf sollte man bei einem Privatkredit in Wien achten?

  • Die Höhe der Zinsen
  • Die Möglichkeiten der Rückzahlung
  • Gibt es die kostenlose Möglichkeit einer vorzeitigen Ablöse des Kredits und/oder sind Sondertilgungen wären der Laufzeit möglich.
  • Was möchte die Bank gegebenenfalls an Sicherheiten für den Kredit haben?
  • Möchte man selbst bei einer Filialbank einen Kredit aufnehmen oder lieber einen Privatkredit bei einer Direktbank?
  • Oder möchte man keines von beidem, weil die Aufnahme eines Kredits bei einer Bank nicht möglich ist, und wählt als Alternative die Kreditmarktplätze wie Auxmoney für seinen Privatkredit in Wien?

Konkrete Tipps, wie man seriöse von unseriösen Kredit-Anbietern unterscheidet

  • Unseriöse Anbieter von Privatkrediten verlangen vorab Bearbeitungsgebühren, um die Kreditanfrage überhaupt zu bearbeiten.
  • Seriöse Banken wie auch seriöse Kreditvermittler machen dies nicht, da die Bearbeitungsgebühren für den Privatkredit entweder nach der erfolgten Kreditbewilligung anfallen, oder aber diese bereits in die Kreditkosten eingerechnet wurden.
  • Unseriöse Anbieter haben weder die Erlaubnis, Kredite selbst zu vergeben, noch in der Vermittlung von Krediten tätig zu sein.
  • Unseriöse Kreditanbieter betreiben eine so genannte Kaltakquise und senden per Post oder per Email unaufgefordert Kreditangebote. Hiervon sollte man dringlichst die Finger lassen.